Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


smb_server

Dies ist eine alte Version des Dokuments!


SAMBA-Server

Installation

Server

user@host:~#

apt-get install samba

Client

user@host:~#

apt-get install smbclient cifs-utils

Konfiguration

Server

/etc/samba/smbd.conf

Die Konfigurationsdatei für den SAMBA-Dienst befindet sich unter /etc/samba/smbd.conf. Zunächst kann man hinter workgroup einen eigenen Arbeitsgruppennamen verwenden. Hier haben wir „NETLAB“ verwendet:

/etc/samba/smbd.conf

[...]
#======================= Global Settings =======================

[global]

## Browsing/Identification ###

# Change this to the workgroup/NT-domain name your Samba server will part of
   workgroup = NETLAB
[...]
Anschließend kann man ganz unten in der Datei einen Share definieren:

/etc/samba/smbd.conf

[...]

[ourfiles]
   comment = Our share
   writeable = yes
   locking = no
   path = /data
   guest ok = no
Der Ordner sollte im Dateisystem vorhanden sein.

User erstellen

Die User, die Zugang zu dem definierten Share habem sollen müssen als Unix-User auf der Maschine vorhanden sein.

user@host~#

for u in {heinz,bernd,hans}; do useradd $u; done
Da Samba sein eigenes Passwortsystem benutzt, müssen die eben erstellten User noch hinzugefügt werden und ihnen ein Samba-Passwort vergeben werden:

user@host~#

for u in {heinz,bernd,hans}; do smbpasswd -a $u; done
Um später Schreibrechte an die User in dem definierten Share zu vergeben, packe man alle User in eine Samba-Gruppe, die man gleich erstellt;

user@host~#

groupadd smbusers;
for u in {heinz,bernd,hans}; do usermod -aG smbusers $u; done
Und zu guter letzt die Berechtigungen:

user@host~#

chown root:smbusers /data
chmod 775 /data

smb_server.1518780388.txt.gz · Zuletzt geändert: 2018/02/16 12:26 von admin